08321/6646-0
Slide background

Materialkunde

Hartkunststoffe

ABS

ist ein Thermoplast (genauso wie Polycarbonat), das zur Helm herstellung verwendet wird. Eigenschaften: hohe Oberflächenhärte, gute Schlagfestigkeit, kratzfeste Oberflächen. Herstellungsverfahren für Thermoplast-Helme: diese werden maschinell im Spritzgußverfahren in einem Stück unter hohem Druck und mit hoher Temperatur gegossen. Keine Aufkleber anbringen, da Klebstoffe die Helm-Außenschale beschädigen können und den Helm auch nicht umlackieren, da ebenfalls Beschädigungen des Thermoplast-Materials auftreten können!

Fiberglas

ist ein Duroplast-Material, das zur Helmherstellung verwendet wird. Herstellung: mehrere Schichten Glasfaser werden von Hand laminiert und in einer Metallform „gebacken". Fiberglas-Helme sind widerstandsfähiger (absorbieren die Aufprall-Energie besser), sind länger verwendbar (das Material ermüdet langsamer ist als bei ABS-Helmen). Normalerweise können die Helme neu lackiert oder mit Aufklebern versehen werden, ohne dass der Lack Schaden erleidet. Hierzu Hinweise des Herstellers beachten!

Tricomposite

Material-Mix zur Helmherstellung: (Fiberglas, Carbon und Kevlar). Dadurch ergibt sich ein besonders stoßfester und leichter Helm.

Fasern / Gewebe

Airguard

Airguard ist ein Gewebe, welches aus einer speziell entwickelten Faser (100% Polyamid) hergestellt wird. Diese sogenannte Hohlfaser ermöglicht ein geringes Flächengewicht des Gewebes und somit ein hohes Maß an Tragekomfort. Der Lufteinschluss in der Faser unterstützt den natürlichen Klimahaushalt des Körpers durch die isolierende Wirkung gegen Kälte und Hitze. Airguard besitzt eine hohe Scheuer- und Reißfestigkeit und ist zudem hochgradig wasser- und windabweisend. Es ist einfach zu reinigen und trocknet schnell. Airguard erfüllt daher alle Anforderungen, die an hochwertige und moderne Motorradbekleidung gestellt werden.

Aramid Keramic Verstärkung

DuPont™ Kevlar® Markenfaser mit keramischer Polymermatrix-Beschichtung wird beim Handschuh an Stellen verwendet, die bei einem Sturz höchste Anforderungen an Abrieb-/Hitze-/Reiß- sowie Schnittfestigkeit stellen.

COOLMAX®

COOLMAX®


100%-Polyester-Material: hält kühl und bewahrt das Wohlbefinden, leitet Feuchtigkeit vom Körper weg, trocknet schnell, ist leicht und atmungsaktiv, angenehmes Tragegefühl und pfl egeleicht.

Cordura®

Cordura®

Besonders hochwertiges 100% Polyamid-Gewebe von DuPont aus geschnittenen und versponnenen Fasern. Cordura® ist deutlich abriebfester als die meisten anderen Nylon-Materialien und daher
besonders für Schutzkleidung geeignet. Cordura® Stoffe haben eine angenehme, leicht strukturierte, natürliche Weboptik.

Heros®-Tec-Gewebe

Heros®-Tec-Gewebe besteht aus 100 % Polyester und ist eine Synthetikfaser aus linearen Makromolekülen. Polyester dient zur Herstellung verschiedenartiger Endprodukte. Die Grundeigenschaften von Polyester sind Elastizität, geringe Feuchtigkeitsaufnahme, aber auch Reißfestigkeit und Formbeständigkeit.

Liprotex C-Dry II

Liprotex C-Dry II

Mit Liprotex wurde ein innovatives Produkt entwickelt. Durch die spezielle C-Dry II-Technik erhält es eine besonders hohe Dehnfähigkeit. Es ist wasserabweisend und schnell trocknend sowie formstabil auch nach häufigem Waschen.

Nylon

Gewebe aus der Polyamid-Endlosfaser, aus der ein strapazierfähiger und relativ reißfester Textilstoff hergestellt wurde. Meist ist er wasserdicht beschichtet oder durch Imprägnierung zusätzlich schmutzunempfi ndlich. Durch sein niedriges Gewicht, aber auch durch hohe Strapazierfähigkeit ist Nylon gut für Regen- und Thermobekleidung geeignet.

Polartec® Powerdry® mit X-Static® Fasern


Material aus 96% Polyester und 4% Metallfaser (Silberionen); Wirkt antistatisch, atmungsaktiv und schützt vor Geruchsbildung. Hält die Haut auch bei starker körperlicher Anstrengung trocken.

Polyamid


Polyamid ist ein synthetischer Faserstoff, der kaum Wasser aufnimmt und extrem scheuer- und reißfest ist. Aus Polyamid werden die verschiedensten Produkte hergestellt, von denen vor allem Strapazierfähigkeit und Wetterfestigkeit erwartet wird.

Primaloft

Primaloft


Ist eine neue High-Tech-Faser aus dünnen Polyesterfäden zu einem luftigen Filz verarbeitet. Diese Kombination ist leicht und wärmt wie Daunen, nimmt aber im Gegensatz zu herkömmlichen Fütterungen kaum Feuchtigkeit auf. Unvergleichbarer Tragekomfort, trockenes Gefühl und ideales Wärmeklima.

schoeller®-dynatec mit Scotchlite


In das Gewebe ist ein Garn mit Scotchlite eingearbeitet. Scotchlite besteht aus winzigen Glaskugeln, die metallisch bedampft sind. Ein Motorrad fahrer mit refl ektierendem Material ist auch aus weiten Entfernungen besser zu erkennen. Reflektoren tragen entscheidend zu Ihrer passiven Sicherheit bei!

schoeller®-keprotec®


ist ein sehr hochwertiges Mischgewebe aus cordura® und Kevlar® und wird meist an sturzgefährdeten Stellen verwendet. Es bietet einen sehr guten Schutz vor Hitze und Reibung. Eine spezielle Beschichtung macht es wasserabweisend.

Softshell


Softshells (weiche Schale zum Unterschied von Hardshells, worunter man schwere Wind- und Wetterschutzjacken bzw. -hosen versteht) sind hoch atmungsaktive Stretch-Materialien. Sie sind bielastisch, sehr leicht, wärmend sowie winddicht und feuchtigkeitsabweisend und bieten optimale Bewegungsfreiheit. Außen liegt die wasserabweisende Schicht und innen eine hautverträgliche Fleeceschicht, die Feuchtigkeit von der Haut wegführt.

Superfabric® brand materials

Superfabric®

Superfarbic® ist zusammengesetzt aus 32% Polyester und 68% Epoxidharz. Dieser Materialmix bietet höchsten Komfort durch volle Flexibilität und vereint die positiven Features von Leder wie Schnittfestigkeit und extrem hohe Werte hinsichtlich Abrieb und Verschleiß. Superfarbic® brand material wird besonders an den sturzgefährdeten Stellen wie Handballen/Fingerknöchel etc. eingesetzt.

10 N Belastung Reibrad H 22
Känguruleder nach 4.000 Umdrehungen durchgescheuert
Superfabric® nach 10.000 Umdrehungen stellenweise durchgescheuert

3M™Scotchlite™

3M™Scotchlite™

Sicherheit durch Sichtbarkeit


Für jeden Verkehrsteilnehmer ist es zwingend notwendig rechtzeitig gesehen zu werden - besonders bei schlechten Lichtverhältnissen. 3M™Scotchlite™ Refl ective Material erleichtert das frühzeitige Erkennen von Personen bei Dämmerung und Dunkelheit und schützt diese so vor schwerwiegenden Unfällen. Der Einsatz von 3M™Scotchlite™ Refl ective Material in der modernen Schutzbekleidung macht den Träger sichtbarer und damit sicherer.

3M™Thinsulate™

3M™Thinsulate™

3M™Thinsulate™ Insulation Mikrofasern sind bis zu zehn mal dünner als die Fasern anderer synthetischer Isolationen. Dies bedeutet, dass sie viel besser isolierende Luft binden können, und dadurch wesentlich effektiver warm halten  und einen angenehmeren Komfort gewährleisten.

3M™Thinsulate™

 

Sie bieten  damit Wärmeschutz ohne unnötiges Gewicht und Volumen:

· optimale Wärmeisolation
· mehr Bewegungsfreiheit
· Maximum an Tragekomfort

Leder / Kunstleder

Amara Kunstleder

Kunstleder (bestehend aus 60% Polyamid sowie 40% Polyurethan) ist nicht nur wetterbeständig, sondern zugleich auch weich und griffig. Es ist mit einem Antirutscheffekt ausgestattet und wird daher oft für die Herstellung von Moto Cross Handschuhen verwendet.

Leder

„Die zweite Haut" des Bikers liegt gegenüber fast allen Textil materialien immer noch vorn in puncto Sicherheit und Abriebfestigkeit. Held-Leder zeichnet sich durch seine hohe Scheuer- und Reißfestigkeit, Atmungsaktivität und Tragekomfort aus und verfügt mit der richtigen Pflege über eine enorm lange Lebensdauer.

Durch die Materialdehnung beim Tragen paßt sich das Leder optimal dem Körper an und garantiert daher auch den optimalen Sitz von Protektoren. Lederbekleidung sollte deshalb stets eng sitzend eingekauft werden.

Leder – Pittards® (Haarschaf)

Leder – Pittards® (Haarschaf)

Im Gegensatz zum bekannten Wollschaf ist das Haar schaf eine Kreuzung – ein Bastard – zwischen Schaf und Ziege. Es lebt nur im Bergland des afrikanischen Kontinents. Das Leder ist weich und angenehm wie bei unserem heimischen Wollschaf, jedoch die Lederstruktur ist dichter und somit ist dieses Leder viel haltbarer.

Im Praxistest nach 24 Stunden in einem chemischen Schweißbad. Links mit Pittards® Haarschaf-Spezialleder WR 100 x, rechts ohne.

Pittards®-Spezialleder ist widerstandsfähig gegen Nässe und aggressiven Schweiß – das Leder bleibt auch nach dem Trocknen weich, griffi g und schrumpft nicht. www.pittards.com

Leder – Pittards® (Haarschaf)

Leder – TFL-COOL-System®

Leder – TFL-COOL-System®

Dunkle Leder heizen sich bekanntlich stark auf, nicht aber Leder mit dem speziellen TFL-Cool-System®. Dieses wurde in einem speziellen Gerbverfahren so veredelt, dass es das Sonnenlicht wie helle Leder re fl ektiert. Die Temperatur auf dem Leder sinkt um bis zu 20°C und es entsteht ein von bis zu 12°C Temperatur-Unterschied bei Sonneneinstrahlung. TFL-CoolTM-Leder hat eine verbesserte Lichtechtheit und bleibt bis ins hohe Alter schön.

Das Leder sollte nur mit farblosen Pfl egemitteln behandelt werden, da Pigmente und Farbstoffe aus Pfl egemitteln den Effekt zerstören könnten. Ebenfalls sollte das Leder gelegentlich imprägniert werden. Der Cool-Effekt bleibt bei sachgemäßer Pfl ege lebenslang erhalten.

Leder – TFL-COOL-System®

Leder - Känguru

Es gibt ca. 48 bekannte Arten von Kängurus, einige stehen unter Naturschutz. Das Känguru „macropus giganteus” ein Riesenkänguru ist jedoch aufgrund seiner unkontrollierten Fortpfl anzung eine echte Land plage geworden.
Es darf daher mit Abschusslizenz der australischen Regierung kontrolliert geschossen und unter Aufl agen des Washing toner Artenschutzabkommens exportiert werden. Durch eine spezielle Färbung ist unser Känguruleder absolut farbecht und durch eine spezielle Gerbung äußerst wider standsfähig gegen Nässe und Schweiß.

Normales Leder wird durch Nässe, vor allem aber durch Schweißeinwirkung hart, brüchig und schrumpft. Ein Känguru schwitzt nicht durch die Haut, sondern nur unter dem Schwanz und an der Zunge. Die Hautoberfl äche ist deshalb geschlossen, was sich auch auf die Faserstruktur auswirkt. Während sich bei Rindleder die Faserstruktur bei intensiver Beanspruchung leicht lockert, bleibt sie beim Känguru fest. Zudem ist die Faserstruktur bei Känguruleder intensiver verzahnt als bei Rindleder.

Sicherheit und Haltbarkeit (Verschleißtest durch Prüfinstitut PFI Pirmasens)
Lederstärke 0,8 mm Scheuerfestigkeit Weiterreisfestigkeit
Rind 4215 454
Haarschaf 5700 539
Känguru 7590 790

Leder – Rochen

Leder – Rochen

Handballen und Fingerköchel aus hochabriebfester Rochenhaut (Weltneuheit, lat. dasyatis blekeri) mit stoßabsorbierendem Gel unterlegt, gleitet und schützt vor Durchscheuern.

Sicherheit und Haltbarkeit

Verschleißtest durch Prüfinstitut PFI Pirmasens
Abriebtest nach dem Reibradverfahren DIN 53754

10 N Belastung Reibrad H 22
Känguruleder nach 4.000 Umdrehungen durchgescheuert
Rochenmaterial nach 20.000 Umdrehungen durchgescheuert

Membrane / Beschichtung

ceraspace™

ceraspace™

ceraspace™ ist die neue Schutzgewebe-Technologie von Schoeller. Sie eröffnet eine völlig neue Dimension in Sachen Abriebschutz und Hitzebeständigkeit.

Wenn herkömmliche Textilien mit hohen Temperaturen in Kontakt kommen, werden sie beschädigt. Die 3-dimensionale Beschichtung der ceraspace™ Technologie fungiert als schützender Abstandhalter zwischen Textil und Hitzequelle, die Beschichtung selbst ist hoch temperaturbeständig.

Kein Schmelzen ist möglich und die Erwärmung bleibt gering, was dabei hilft, die Verletzungsgefahr zu minimieren.

Die überragenden Schutzeigenschaften werden durch eine einzigartige Zusammensetzung von extrem harten Keramikteilchen erreicht. Diese Spezialkeramik ist beinahe so hart wie Diamant.

10 N Belastung Reibrad H 22
Känguruleder nach 4.000 Umdrehungen durchgescheuert
ceraspace™ nach 10.000 Umdrehungen an wenigen Stellen durchgescheuert

GORE-TEX®
GORE-TEX®

Die GORE-TEX® Membrane weist pro Quadratzentimeter über 1,4 Milliarden mikroskopisch kleine Poren auf. Diese Poren sind rund 20.000 Mal kleiner als ein Wassertropfen, jedoch 700 Mal größer als ein Wasserdampfmolekül. Damit ist die GORE-TEX® Membrane dauerhaft wasser-/winddicht und gleichzeitig sehr atmungsaktiv. 

Das Ergebnis: Von außen kann kein Wasser eindringen, Wind wird abgehalten und Schweiß kann leicht abgege ben werden. Um Ihnen absolute Wetterfestigkeit zu garantieren, werden GORE-TEX® Produkte mit der GORE-SEAM® TAPE Technologien versiegelt. Diese Tapes versiegeln jedes noch so kleine Loch, das entsteht, wenn die Membrane zu Kleidungsstücken vernäht wird. Um den speziellen Anforderungen aller Einsatzbereiche gerecht zu werden hat GORE-TEX® unterschiedlichste Membranen und Technologien entwickelt, die je nach Eigenschaft in den jeweiligen Produkten eingearbeitet sind.

Membranen

Alle Klimamembranen besitzen die selbe Grundfunktion: Sie schützen den Körper vor Feuchtigkeit von außen, halten den Fahrtwind ab und transportieren unter Ausnutzung eines Temperaturgefälles den Körperschweiß von innen nach außen. Die Bekleidung erhält dadurch einen hervorragenden Wetterschutz und gleichzeitig Komforteigenschaften.

Alle Membranen bestehen aus Polyurethan oder Polyester und transpor tieren Wasserdampfmoleküle auf chemisch-physikalischem Weg entlang von Molekülketten zuverlässig nach außen. Die porenlose homogene Struktur lässt den Wind nicht durchdringen und verhindert so ein Auskühlen des Körpers. Für eine wasserdichte Konstruktion wird jede einzelne Naht mit einem besonderen Heißsiegelband verschweißt, damit durch die Nähte kein Wasser von außen eindringen kann.

Je nach Produktmarke sind die Membranen aus unterschiedlichen Grundstoffen gefertigt und meist als lose Folie („Liner“) im Innenbereich in Jacken und Hosen eingearbeitet. Besondere Materialien und spezielle Verarbeitungsrichtlinien machen die Membranen extrem strapazierfähig, dehnbar und äußerst reißfest.

OutDry®

OutDry®

Dank des patentierten OutDry®-Laminierungs-Prozesses, wird die wasserdichte und atmungsaktive Membran direkt innen an das Außenmaterial des Produkts laminiert und versiegelt dabei perfekt alle möglichen  Wassereintrittspunkte.

Outlast®

Outlast®

Ursprünglich für die Raumfahrt entwickeltes Thermo-Material, welches Millionen von Mikrokapseln enthält, die mit einem sog. Phasen übergangsmaterial (PCM) angefüllt sind. PCM reagiert sehr empfindlich auf Temperaturschwankungen.  Je nach Hauttemperatur sorgt es für mehr Körperkomfort, indem es Wärme absorbiert und speichert und bei Bedarf wieder an den Körper abgibt. Durch diese Wechselwirkung wird eine  usgeglichene, angenehme Temperatur im Motorradanzug gewährleistet. Outlast® reduziert ebenfalls die Schweißproduktion und eine Überhitzung des Körpers.

Silverplus


Hygiene-Ausrüstung der RUDOLF-Group auf der Basis von Silberionen. Dies verhindert die ungehemmte Vermehrung von Bakterien auf der textilen Oberfl äche. Das natürliche Gleichgewicht der Hautfl ora wird nicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Textilien werden schon bei einer 40º C-Wäsche hygienisch sauber.

Teflon


Teflon ist eine Faserausrüstung, die Flecken und Schmutz abweist und ein Gewebeschutz, der auf molekularer Ebene funktioniert. Tefl on sorgt dafür, dass Flüssigkeitsspritzer an der Stoffoberfl äche abperlen oder Schmutz beim Waschen oder Reinigen schnell freigesetzt wird. Der Schutz ist fest in den jeweiligen Stoff integriert und bleibt dauerhaft erhalten.

Protektoren

d3o™ Protektoren

d3o™ Protektoren

d3o™ Protektoren sind aus einem Material gefertigt, das intelligente Moleküle enthält, die sich unter normalen Bedingungen frei bewegen. Dadurch sind die Protektoren im Normalzustand weich, flexibel und passen sich bequem dem Körper an. Bei einem plötzlich eintretenden Stoß (wie bei einem Sturz), schließen sich die Moleküle blitzartig zusammen und bieten somit eine ausgezeichnete Stoßabsorbierung. d3o™ Protektoren reagieren innerhalb eines Bruchteils einer Sekunde und kehren ebenso schnell in den Ausgangszustand zurück, sobald der Aufprall vorüber ist. Dieser Prozess ist beliebig oft wiederholbar, ohne dass die Leistungsfähigkeit des Materials abnimmt.

Dual Protektoren System

Das eingearbeitete Dual-Protektoren-System in der Jacke bietet dem Kunden die Möglichkeit zur Bestückung mit dem individuell gewünschten Rückenprotektor. Neben dem serienmäßig eingebrachten Spezialschaum oder Einlege-CE-Protektor kann auch ein speziell ent wickelter CE-Rückenprotektor benutzt werden. Dieser bietet die Vorteile des „zusätzlichen Schutzes an Schultern/Steißbein" sowie „höheren Tragekomfort durch integrierten Nierengürtel".

SAS-TEC®

SAS-TEC®

Der viscoelastische PU-Schaum von SAS-TEC® besteht zum größten Teil aus nachwachsenden Rohstoffen und nicht aus Mineralöl. Weitere besondere Eigenschaften sind sein spontanes Ansprechverhalten, sein geringes Gewicht, der hohe Tragekomfort sowie seine ausgezeichnete Energie-Absorption mit nahezu linearem und dadurch körperverträglichem Kraftabbau bei einem Aufschlag. Die spezielle Mikrostruktur des SAS-TEC® Schaums sorgt darüber hinaus für ein adaptiertes Dämpfungsverhalten: je höher die Aufschlaggeschwindigkeit, desto größer der Widerstand des Schaums. Das alles garantiert bestmöglichen Schutz für Ihren Körper.

Katalogbestellung

Katalogbestellung

Best Brand 2016

BB_16_DE |

Fragen zu unseren Produkten? 08321/6646-0

Oder besuchen Sie unsere Social-Media Seiten